Rodena ePapers > RODENA Heimat- u... > RODENA Historische Heimatkunde > donnerbraeu.rodena.de RODENA Brauereikultur
Donner-bier . Donner-Brauerei . Donnerbrauerei . donner . Donnerbäu bier . Donnerbier . donner-bier.academia-wadegotia.de .saarlouiser neger . Donnerbräu AG Saarlouis . Donnerbräu-AG Saarlautern . Donnerbräu GmbH Saarlouis - Donnerbraeu.rodena.dE . Becker . Becker Brauerei . Brauerei Gebrüder Becker . Aktienbrauerei Merzig . Saarfürst . Aktien-brauerei Saarlouis - ABS - Actien-Brauerei Saarlouis - Brauerei Becker St. Ingbert - Aktienbrauerei Merzig
 
Suchbegriff
 
ABS / Aktien-Brauerei Saarlouis / Donnerbräu | Actienbrauerei Merzig | Brauerei Gebr. Becker |Schloss-Brauerei Neunkirchen | Brauerei Bruch | Brauerei Groß | Brauerei Walsheim
     
Startseite
   
 
eine Seite zurück
 

Unser Tipp: Neues vom Hüter der Biere - einfach Bild anklicken!

 

 

 
Alle Artikel
 
Buch: Rund um die Donnerbräu
 
Donnerbräu - Projekt
 
Vorträge und Veranstaltungen
 
Presse
 
Donner Kalender 2010
 
Aussteller

 

 

Donner-
Bier der Donnerbräu
 
Actienbrauerei Saarlouis: Vorüberlegungen
 
Actienbrauerei und Roden
 
Aktienbrauerei Saarlouis 1900-1914
 
Aktienbrauerei 1914-1936
 
Donnerbräu 1935/6-1945
 
Donnerbräu 1950 - 2009
 
 
Alt: Geschichte der Donnerbräu resp. Actiengesellschaft
 
Uralt: Geschichte auf einen Blick (alte Version)
 
Manfred Wilhelms Anekdoten zur Donnerbrauerei Teil I.
 
Manfred Wilhelms Anekdoten zur Donnerbrauerei Teil II.
 
Manfreds Anmerkungen und Ergänzungen zum Vortrag
 
Manfreds Fakten zur Donnerbrauerei
 
Manfreds Bildersammlung
 
Interviews mit Manfred
 
 
Themen
 
Als die "Grüne Villa" grün wurde
 
Donnerbrauerei Impressionen, Sammlung
 
Donnerbrauerei Impressionen Teil 1
 
Donnerbrauerei Impressionen Teil 2
 
Donnerbrauerei Schmiedearbeit
 
Donnerbrauerei Film kurz
 
Donnerbrauerei Heimatkundler & Sammler
 
DonnerPark
 
Ausstoßzahlen der Donnerbräu
 
Drei Herren sorgten für gutes Bier
 
Biersorten der Donnerbräu AG / GmbH
 
Bierdeckel der ABS / Donnerbräu als Zeitzeugen
 
Donnerbräu - was man so sammeln kann
 
Donner Gimmicks
 
Donnerborn und Donnerquelle
 
 
"Rund um die Donnerbräu Saarlouis"
 
Neu: Becker- und Donnerbräu-Etiketten
 
Neu: Brauerei Werbungen
 

 

 

Brauerei Gebr. Becker
 
Trinkgefäße Becker:

Gläser:
01 | 02 | 03 | 04 | 05

Silberbecher

Steinkrüge

Studentica

Becker 1 Liter Bombe und Plastikbecher

 
Bierdeckel BECKER I
Bierdeckel Becker II
 
70. Geburtstag
 
Aschenbecher Becker
 
Becker Biere
 
Becker Bier und Eisenbahn
 
Weitere Sammlerstücke
 
BECKER-gebrandete Gaststätte (Stand 2009)
 
O. Brengel - Getränke-vertrieb aus Wadgassen
 
 
 
Actienbrauerei Merzig, später Saarfürst
 
Bierdeckel Saarfürst
 

 

 

Aktien-
gesellschaft Schloss-Brauerei Neunkirchen vorm. Friedrich Schmidt
 

 

 

Brauerei G.A. Bruch Saabrücken

 

 

Brauerei Gross Riegelsberg
 

 

 

Walsheimer Brauerei

 
Sammlerstücke Walsheim
 

 

 

Allgemeines rund um Bier und Brauereien
 
Wieso erst ab 1929?
 
Bierbrauen - Hintergrundwissen
 
Bierdeckel? Der deckelt doch nichts?!
 
Bierwärmer
 
Brauereifahrzeuge und mehr...
 
Glossar
 
Buchstaben A bis D
 
Glossar Buchstaben E bis M
 
Regelungen zum Reinheitsgebot
 
 
Neuster Link:
www.alt-bous.de
 
alle Links
 
Im Depot: andere Biermarken / Gläser
 
Im Depot: andere Biermarken / Bierdeckel
 
172 Artikel online
 
 
 
 
zu RODĒNA.DE wechseln
 
 

Startseite | Donnerbrauerei News/Donner News Archiv Übersicht

 

Donner-News Archiv - 28. Dezember 2009 bis 05. Januar 2010

 

26. Dezember 2009; (phelan) Quelle nun bekannt - das wunderschöne ABS Schild befindet sich im Besitz des Heimatkundlers Alexander Brachmann, der sich intensiv mit den Brauereien des Saarlandes beschäftigt und zu den Ersten gehörte, die sich mit der Donnerbräu Saarlouis wissenschaftlich auseinandergesetzt haben. Er hat uns sogar eine Großfassung zur Verfügung gestellte, wofür ich ihm im Namen von RODENA ganz herzlich Dank sagen möchte. Ein tolles Weihnachtsgeschenk!!!


Bild steht nicht unter der AWDL. Copyright ausschließlich bei Alexander Brachmann.

Mit Hinblick auf seine Recherchen, die ich auch von anderen Seiten schon geschildert bekam, hoffe ich, dass er mir den Heimatkundler als Begriff nicht übelnimmt, denn er steht im (positiven) Verdacht zur kleinen Gruppe der echten Heimatforscher zu gehören.


Bild steht nicht unter der AWDL. Copyright ausschließlich bei Alexander Brachmann.

Was für eine Pracht! Auch aus der Sammlung des Heimatforschers Alexander Brachmann. Da geht einem doch das Herz auf.

 

22. Dezember 2009 Wieso eigentlich Bierdeckel? - denn dieser Deckel, deckelt doch meist gar nicht!

Der Bierdeckel (auch: Bierteller, Bierfilz, Getränkeuntersetzer, Bierglasuntersetzer (BGU), Werbeuntersetzer, Coaster) dient in der Regel als Unterlage für Biergläser und Bierkrüge. Runde Bierdeckel haben in Deutschland mit Stand 2009 standardmäßig, einen Durchmesser von 107 Millimeter, allerdings sind auch quadratische Bierdeckel verbreitet. Zudem kann man nicht von einem Normmaß sprechen, da individuell abweichende Bierdeckel jederzeit herstellbar sind. Bierdeckel sind dabei in der Regel 1,2 mm bis 1,5 mm dick und wiegen zwischen fünf bis zehn Gramm. Als Material wird, u.a. wegen der Saugfähigkeit des Materials, der guten Bedruckbarkeit und dem Herstellungspreis meist Pappe verwendet. Ältere Bierdeckel, wie ma... Artikel lesen

 

18. Dezember 2009 Artikel von Rosa in der neuen EXTRA Ausgabe.

17. Dezember 2009 - (sk) Heute morgen hat unser Subportal donnerbraeu.rodena.de nach rund zweieinhalb Monaten die 200.000er-Grenze überwunden. Das hätte von uns wohl am Anfang keiner für möglich gehalten...

15. Dezember 2009 - Vielen Dank auch an Agnes und Lothar Junk sowie Michael Schild für die zahlreichen, tollen Gläser, die sie uns für die Sammlung geschenkt haben.

15. Dezember 2009 - Saarlouis & Karlsberg wurde ergänzt

15. Dezember 2009 - Glück gehabt. Der unter Sammlern schon weithin bekannte Herrn Schweißthal, welcher eine umfangreiche Sammlung zu Becker besitzt, konnten wir "überzeugen", uns einige seine Sammlerstücke abzutreten. Schlappe drei Galerien ergab das. Ein fairer Geschäftspartner, der überzeugende Ware zu besten Konditionen anbietet, wie man uns allerorts versicherte.

 

15. Dezember 2009 - ergänzende Unterbereiche: Becker Gläser 05, Steinkrüge, Silberbecher, Weitere Sammlerstücke sowie Becker 1 Liter Bombe und Plastikbecher

15. Dezember 2009 - neuer Unterbereich: Im Depot: andere Biermarken / Bierdeckel

15. Dezember 2009 - neuer Unterbreich: Bierdeckel Saarfürst

15. Dezember 2009 - und manchmal bekommt man Antworten. Das von uns digital restaurierte, wir sind leider keine guten Handwerker, Firmenschild gehört Gerhard Brendel:

Und, wie Phelan heute im persönlichen Gespräch erfahren hat, besitzt dieser sympatische Herr auch ein identisches Schild, aber aus der Saarlauterner Zeit.

15. Dezember 2009 - Die Ausstoßzahlen der Donnerbräu nach "Dekaden" bzw. korrekter wichtigen Zäsuren für die Brauerei

10. Dezember 2009 - Neuer Artikel: Beckergläser 04

10. Dezember 2009 - Neuer Artikel: Sammlerstücke Walsheim

09. Dezember 2009 - als die "Grüne Villa" grün wurde...

09. Dezember 2009 - Negativ- und Positivdarstellung eines Fasses. Wieso denn Schwarz-Weiß gehalten? Das erfahren Sie noch diese Woche! Aber immerhin freigestellt :-)

 

08. Dezember 2009 - abphotographiertes und eingescanntes Bildmaterial, dass wir in St. Wendel/Homburg und Saarbrücken erworben haben.

Sollten Ihnen diese Gesichter nichts sagen, dann riskieren Sie einfach einen Blick in den Bereich: Brauerei Gebr. Becker. Damit wir uns das Leben in Zukunft etwas einfacher machen können, werden wir alle Scans von Bildmaterial in dem Ordner DonnerScans auf Picasa sammeln: DonnerScanday.

 

08. Dezember 2009 - Export Aschenbecher dem Aussteller I hinzugefügt. Aussteller II ab sofort "in Betrieb" genommen. Da es sich auch dort schon zu stapeln beginnt, wird der dritte Aussteller bald folgen.

08. Dezember 2009 - "donner Neues Pilsener" mit grünem Fuß und das "donner bier Export" mit bräunlichem Fuß ergänzen die db-Gläser und -Flaschen im Aussteller I.

 

07. Dezember 2009 - High Quality Scans zum Downloaden (wobei: durch die nachträgliche Verkleinerung der Scans kommt man dann doch wieder runter auf 75-100 dpi - aber 3.5 MB bis 9 MB waren einfach zu heftig).

Die Photovorlagen stammen übrigens aus St. Wendel. Ein Besuch des dortigen Flohmarktes ist ebenso zu empfehlen wie in Homburg. Leider muss man darauf gefasst sein, dass Repros, und nennen wir es einfach mal Eigenkreationen, fast Preise von Originalen erzielen. Besonders amüsant fand ich die Startsets für Sammler: 20 Krüge, 3 Originale Rest Nachbauten, für teils über 80 Euro. Aber zumindest wurden den willigen Käufern bereitwillig erklärt, welche davon denn nun jüngeren Datums waren. Die Bilder oben kosteten pro Stück zwischen 2 und 3.50 Euro. Damit konnte ich ganz gut leben. Repros der LMA liegen auch im Rahmen von 1 - 5 Euro.

 

07. Dezember 2009 -

Schriftzug im Gegensatz zu dem schon im Aussteller befindlichen Exemplar nicht geschwärzt:

 

05. Dezember 2009

Danke an A.H. für den Scan.

 

05. Dezember 2009

Gegen Ende der Produktion im Standort Saarlouis gab es zwischen 60 und 100 Mitarbeiter (genaue Zahlen in den Artikeln), in den Umbruchszeiten zwischen 1924, also nach Übernahme durch Werger und Währungsreform, bis 1929, dem Jahr der Weltwirtschaftskrise, gab es jeweils um die 48 Mitarbeiter. Genaue Zahlen liefert uns der ehemalige Bürgermeister Dr. Latz in seinem Buch: Arbeiterzahlen der Donnerbräu.

 

05. Dezember 2009 - Artikel DonnerPark überarbeitet.

 

05. Dezember 2009 - Lassen Sie uns spielen...

05. Dezember 2009 - Walsheimer Brauerei Glas


"Walsheimer Neger", "Bière du Nègre"

 

02. Dezember 2009 - Schloss "Ein königliches Vergnügen" - passt zu Saarlouis ;-)

01. Dezember 2009 - Brauerei Gebr. Becker ergänzt und stellenweise überarbeitet.

 

30. November 2009

Becker Bier Jahresbecher 1964 versilbert gestempelt WMF. Etwas ganz Seltenes können wir dank Erika Neumann unserer Sammlung hinzufügen. Einen Becher mit aufgesetztem Becker-Turm dem aufgebürsteten Wappenschild. Sieht super aus und ist fast zu schade um daraus zu trinken.

 

30. November 2009 - warum sind die Ausstoßzahlen eigentlich erst ab 1929 interessant? Einmal existierte der Saarländische Brauerei Verband mit seiner lückenlosen und verfizierbaren Datensammlung nicht weit vor 1929, zum anderen war es das Jahr der Wirtschaftskrise. Da alle ehemaligen Brauereien um 1900 zu Aktiengesellschaften formierten, bewiesen sie, oder halt nicht, ihre wirtschaftliche Potenz in dieser Zeit. Als letzten Punkt möchte ich auch, mit reinem Bezug auf das Saargebiet, die seit 1928/29 einsetzende "Heim ins Reich"-Bewegung ansetzen, die auch schon erste Einflüsse zeigte.

Wieso bin ich aber, obwohl die SBV - Daten, z.B. über die SolBIB, frei zugänglich sind, ein Verfechter der Zahlen von Claus Hoffmann-Güth? Das liegt an der Tatsache, dass er Außen- und Hauptstellen aufsplittet und zudem seine Daten teils auf direkten Brauereizahlen beruhen, was Varianten und reine Transkriptionsfehler unwahrscheinlicher werden lässt.

 

30. November 2009

Actienbrauerei Merzig, später Saarfürst - Artikel komplett überarbeitet online; u.a. mit direktem Ausstoßvergleich ABM und zur Donnerbräu.

 

29. November 2009

(phelan) Wunderschönes Glas des "Walsheimer Neger", "Bière du Nègre" bei eBay ersteigert. Bitte immer daran denken - bei Walsheim gab es durch den bayrischen Einfluss, eine logische Erklärung für den Begriff, bei Donnerbräu auf ehemals preußischem Boden nicht. Denn der bayrisch-tirolerische Begriff "Neger" heisst bei uns Gespritztes, Colabier oder Dreckiges (Richtung Pfalz, auf Grund der schmutzigen Farbe der Bierkrone).

 

(phelan) Wer sich nicht scheut, auch eine etwas neuere Fassung zum Trinken zu benutzen, ist mit dem grünen Krug gut versorgt. Kostenpunkt so um die 7-9 Euro. Heftiger wird es mit der blauen Version und Schriftzug "Saarlautern" (!). Der ging am Wochenende bei eBay.nl mit sagenhaften 178 Euro über die Bühne. Das die Bilder so franselig aussehen, liegt an mir - ich hatte versucht, sie freizustellen, was aber offensichtlich misslang :-) Originalgröße ist bei beiden Krügen deutlich über 14 cm.

 

27. November 2009 - Walsheimer Brauerei... Aufstieg und Fall der größten Brauerei des Saargebietes.

 

26. November 2009 - Aktive Kundenbindung bei Donnerbräu an einem Fallbeispiel. Der großzügig bemessene "Probierraum" machte es möglich.


Entnommen der Chronik-Seite der Freiwilligen Feuerwehr Saarlouis mit freundlicher Genehmigung von Wolfgang Herrmann.

Hier durfte die Saarlouiser Feuerwehr 1961 die Köstlichkeiten der Brauerei genießen. Kein Wunder, dass das donner-bier den Herren immer noch am Herzen hängt ;-)))

 

25. November 2009 - Nachtrag „Saarlouiser Neger“

Bild: „DER WALSHEIM NEGER – WALSHEIM BRAUEREI A.G. WALSHEIM BAYERN“. KUNSTDRUCK AUS FRANKREICH, ERWORBEN 2009, Eingescannt und freigestellt 2009.

Ein anderer Erklärungsansatz für den „Saarlouiser Neger“ ist natürlich wieder mal die Walsheim Brauerei und deren exzellenter Ruf in Frankreich.

Diese produzierte spätestens seit 1929 den „Walsheimer Neger“. Um die Namensgebung dieses Bieres zu verstehen, muss man zwei Dinge wissen.

Einmal war das Saargebiet damals von Frankreich besetzt, die NAZIs konnten noch nicht auf eine solche Namensgebung reagieren, und zum anderen war Walsheim stolz auf seine bayrische Tradition, was sich auch auf Bierdeckeln, Etiketten und Plakaten deutlich zeigte.

„Neger“ konnte, vor allem in Bayern und Tirol, als Begriff zwar eine Bevölkerung unserer schönen Erde kennzeichnen, aber halt auch ein Bier. Und zwar ein Mischbier oder korrekter Biermischgetränk, das aus Weizenbier und Cola bestand. Heute bezeichnet man es im Saarland meist als „Schuss“ oder „Gespritztes“. Jeder, der schon mal ein Colabier getrunken hat, weiß, dass der Anteil der Cola recht unterschiedlich sein kann und ggf. auch mal 50-50 beträgt.

Nachdem die Walsheimer Brauerei Insolvenz anmelden musste, bot sich hier für die Saarlouiser Brauerei eine gerade zu ideale Gelegenheit auch einen Neger herzustellen – den „Saarlouiser Neger“. Da dieses Bier sehr schwach und zu dem auch noch gesüßt war, bleibe ich aber bei meiner Kategorisierung Richtung Malzbier, möchte aber auch Anne nochmals meinen Dank aussprechen. Denn erst durch ihre Hypothese bzgl. Weimarer Zeit (siehe vorher) und einen kräftigen Stoß von Erika Neumann wurde ich quasi mit der Nase auf den „Walsheimer Neger“ gestoßen.

 

20. November 2009 - Gewusst?
Wussten Sie, dass Fritz und Peter Becker die Weihenstephaner Schule durchlaufen hatten, bevor sie in der St. Ingberter Brauerei tätig wurden? Unser Konzept der Betrachtung der Zusammenhänge, viel Arbeit steht natürlich noch aus, scheint also tatsächlich der einzig logische Weg zu sein. Denn keine Brauerei kann man losgelöst von den anderen betrachten, auch wenn solches manchmal postuliert wird.

20. November 2009 - Aquarelle von Friedrich, Karl, Georg, Reinhold, Peter Becker in Auftrag gegeben. Diese sollen u.a. den Aussteller II "Beckerbier" schmücken. Vorlagen werden wohl die Festzeitschriften "75 Jahre Becker" sowie die in Homburg erworbene Repro der Gründungsbrüder sein.

20. November 2009 - Neues Exponat im Aussteller I: Originalflasche der Actienbrauerei Merzig!

19. November 2009 - Artikel "Brauerei Gebrüder Becker überarbeitet"

 

Für den Originalartikel in der EXTRA Ausgabe November 2009 bitte die Grafik anklicken. RODENA HEIMATKUNDEVEREIN RODEN e.V.: Vortragsreihe Brauereien des Saarlandes donnert weiter

Der Vortrag "Aktiengesellschaften Nk/Mzg/Sls sowie Becker Brauerei", mit Becker-/Donnerbräu-Ausstellung wurde am 03. November 2009 im MZR des Institutsmuseums der academia wadegotia in Wadgassen durchgeführt. Für RODENA stellte der Termin „einen Testlauf dar, um die neue Vortragskonzeption auf die Probe stellen und den Zeitrahmen feststellen zu können“ so Dr. Andreas Neumann. Aus den angesetzten anderthalb wurden rund zwei Stunden. „Da wir weder Themengebiet, noch Beiträge, wie von Alfred Fuß, einschränken wollen, werden die Vorträge länger angesetzt“, so die Vorsitzende Rosa-Maria Kiefer-Paulus. Den Vortrag „Donnerbräu, Walsheimer Brauerei und koloniale Geschäfte“ am 10. November 2009 besuchten 21 Teilnehmer. Die erfolgreiche Vortragsreihe wird im Dezember fortgeführt. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten. Mehr Infos: donnerbraeu.rodena.de

Bild: Katja Schmidt; Text: SK

 

Natürlich wird die Donnerborn-Quelle auch heute noch genutzt und ist ebenso natürlich im Wasserschutzgebiet von Wallerfangen eingehaust. Donnerborn und Donnerquelle.

 

Wir haben die 100.000er Grenze in nicht ganz sechs Wochen geknackt!!!!

 

16. November 2009 - "donner-bier einfach hervorragend"! Das Motiv stammt vom kleinsten Bierdeckel der Donnerbräu überhaupt. Teil des Ausstellers I des musum. academia wadegotia. Das neue Pilsner einmal in Farbe.

 

16. November 2009 - Neues Bierdeckelmotiv zum selbst malen unter Donner Gimmicks.

 

09. November 2009 - und die nächste Werbeanzeige online :-)

05. November 2009 - Ein Erbe, zwei Städte, zwei Wege mit jeweils 1,6 Millionen Mark umzugehen. Die Stadt Neunkirchen trat ihren Teil des insgesamt 3,2 Millionen Mark umfassenden Erbes der Eheleute Dr. Otto Schmidt und Else Schmidt-Klett an und gründete die Schmidt-Klett-Stiftung mit der Auflage die Zinsen im Sinne der Eheleute zweckdienlich einzusetzen. Das Grundkaptial durfte folgerichtig nicht angetastet werden. Noch heute veranstaltet man u.a. Fahrten für Senioren.

Einen anderen Weg wählte die Stadt Saarlouis. Im Gegensatz zur Stadt Neunkirchen war die ehemalige "Zitadelle Saarlautern" (Name von Saarlouis von 1936-45; Ausspruch von Adolf Hitler) Hauptkampfgebiet gewesen. Neben umfassenden Zerstörungen an der Gebäuden gab es dem entsprechend auch viele Tote zu beklagen.

Was Saarlouis um 1970 brauchte war ein Seniorenheim, heute würde man vom betreuten Wohnen bei optimaler medizinischer Versorgung reden. Denn viele der familiären Strukturen wurden im Bombenhagel und Gewehrfeuer schlicht dahin gefegt, die Kriegsinvaliden und Alten brauchten eine Unterkunft und Versorgung. Und so wählten die Verantwortlichen der Stadt einen, wie ich finde, idealen Weg, das Geld zu verwenden. Statt mit den Zinsen Projekte und Personen zu fördern, was dem berühmten Tropfen auf dem heißen Stein gleichgekommen wäre, investierte man die Gesamtsumme in das oben schon erwähnte Seniorenheim und schuf einen Ort, dessen Ruf weit über Stadt- und Landesgrenze reichte und wirklich Hilfe brachte und bringt.

Zwei ganz unterschiedliche Szenarien, bedingt durch die Abseitslage der einen und die Frontlage der anderen Stadt. Beide haben das ihnen zukommende Erbe wohl zu nutzen gewusst.

 

05. November 2009 - Pferde der Brauereien; ich möchte jetzt nicht pietätlos erscheinen, aber wussten Sie, dass es früher, als es noch Brauch war, die Verstorben einige Tage aufzubahren und zwar zu Hause, es nichts ungewöhnliches war, dass man die Eisbarren der Bierhändler benutzte, um die Leichen abzukühlen und vor der Vewesung zu bewahren?

 

05. November 2009 - zwei von drei Original-Seiten vor 1700: "Der Bierbrauer".

05. November 2009 - Artikel "Karlsberg & Saarlouis" um ein neues Glas im Aussteller I ergänzt.

05. November 2009 - Artikel "Kloster Weltenburg bei Kelheim" um Photos neuerer Produkte ergänzt.

 

04. November 2009 - Der Vortrag "Aktiengesellschaften Neunkirchen/Merzig/Saarlouis sowie Becker Brauerei", mit kleiner Becker-/Donnerbräu-Ausstellung wurde am Dienstag, den 03. November 2009 im Mehrzweckraum des Institutsmuseums der academia wadegotia durchgeführt. Für Rodena stellte der Termin einen Testlauf dar, da wir die Vortragskonzeption auf die Probe stellen und auch den tatsächlich notwendigen Zeitrahmen feststellen wollten, um die weiteren Vorträge besser, sprich realistischer, planen zu können. Aus den angesetzten anderthalb Stunden wurden somit schonmal zweieinhalb Stunden inklusiver einer kleinen Pause. Da wir das Themengebiet nicht einschränken wollen, werden die weiteren Vorträge dementsprechend länger angesetzt.

Bilder beim gemütlichen Zusammensitzen in kleiner Runde während der Nachbesprechung:

Vortrag: noch Fragen? - bitte mit Humor betrachten!

Vortrag: Bilder der letzten Minuten

Und natürlich gab es auch noch neues Material für den Aussteller 1: Aschenbecher, Feuerzeug im Bierfässchen.

 

03. November 2009 - Impressionen aus der Becker Brauerei St. Ingbert sowie Update des Artikels Brauerei Gebrüder Becker. Und wenn wir schon beginnen die ersten Bilder einzuscannen und zu bearbeiten, dann holen wir natürlich als kleines Vorschaubild Karl Becker.

 

02./03. November 2009 - Reine Donnerbier-Werbeseite eingerichtet, da wir einfach - oder besser Gott sei Dank - soviel Werbematerial von der Donnerbräu bekamen. Da splitten wir besser schon frühzeitig. mehr.

02. November 2009 - Wirtshausaschenbecher aus der Zeit von 1936-45, wie ihn wohl die meisten Sammler haben. Recht häufig in eBay zu finden.

02. November 2009 - Als ein Saarlouiser so richtig schön Ideen klaut... entlehnte und zwar von der Walsheimer Brauerei. Die Aktien-Brauerei Saarlouis (links) war noch taufrisch, während die Walsheimer Brauerei (rechts) europaweite Anerkennung genoß. Wenn man schon spät dran ist, dann kann man auch ein Motiv aufgreifen und abändern. Und hier war es zu einem das Runterkippen des Bieres und zum anderen war natürlich...

...auch die Saarlouiser Farbkomposition sehr innovativ. Oben "ABS" unten "Walsheim". So etwas kann einem aber natürlich nur auffallen, wenn man über den Rand von Donnerbräu hinwegschaut. Wobei, hmmm, was Becker als Themenstrang aufzugreifen anbelangt, werden wir ja schon kopiert. Wir "trösten" uns dann mal wieder damit die Ersten gewesen zu sein :) Wobei - Becker-Bier ein gutes Thema ist. Dem St. Ingberter Stadtarchiv wurden nach Schließung die Becker - Unterlagen gestiftet und so finden sich dort rund 500 m Material. Diese lassen recht wenig Spielraum für die mancherorts geflüsterten Geheimakten. Sprich: man kann sie dort einsehen. Es sind auch sehr detailierte Bilderserien dabei, die eigentlich keine Wünsche offen lassen. Davon konnten wir uns letzte Woche selbst überzeugen, als wir uns Bilder von Karl Becker besorgten.

 

02. November 2009 - Wandteller der Jahre 1936-45. Durchmesser 45 cm, Rückseite mit Prägung Villeroy & Boch aus dem Jahre 1939. Original war bei unserer ersten Donnerbräu-Ausstellung zu sehen gewesen. Es handelte sich um ein Geschenk an die Familie Schmitt, Wadgassen.

 

01. November 2009 - Zu Besuch bei Maximilian Schneider. Wir konnten ihn dazu überreden sich bei einer gesonderten Ausstellung gegen Jahresende mit einigen seiner Sammler-Briefe und -karten zu beteiligen. Besonders freuen wir uns natürlich über das Material "db Saarlautern" (vgl. Grafik), "db Saarlouis" und "Aktienbrauerei Merzig". Und natürlich über die nicht ganz unbedeutende Tatsache, dass wir Reproduktionen der für uns interessanten Teile bekommen werden.

 

01. November 2009 - Da es langsam unangenehm kühl wird, haben wir selbstverständlich einen alten Bierwärmer im Depot aufgenommen: mehr.

 

31. Oktober 2009 - Alte Becker-Postkarte hinzugefügt. Das Motiv stellt das Maschinenhaus 1 in St. Ingbert dar. Der Stempel "Heute Volksabstimmung im Saargebiet" verleiht der Karte das spezielle Etwas: mehr.

 

30. Oktober 2009 - Beinahe hätten wir der völlig falschen Annahme vertraut, dass Roden mit Donnerbräu nichts zu tun hätte. Und schon gibts den Gegenbeweis. Richtig köstlich solche Anekdotenbildung.

 

Schönes DB-Bild in Sammlung aufgenommen: Firmenschilder Donnerbräu.


29. Oktober 2009 - Wirklich nicht mehr taufrisch ist der Artikel aus der Zeitschrift EXTRA, wir hatten aber tatsächlich vergessen ihn online zu stellen. Peinlich... aber bei den einströmenden Informationen nicht wunderlich :-)

 

29. Oktober 2009 - So machte das Trinken sicherlich gleich viel mehr Spaß. Hoch modern, heute würde man vielleicht sogar sagen ein Must-Have des Biergenusses: Salon-Bierkrüge und Kannen mit vernickeltem Verschluss und nicht rostenden Metallhenkeln sowie die allgemein bekannten Drahthebel-Verschlüsse für Bierflaschen.

Aus der ABS - Zeit, BBrev. 1909.

 

29. Oktober 2009 - Zwei Menschen, zwei Gemeinsamkeiten. War Karl Becker 1897 1. Kolonnenführer der Sanitätskolonne in St. Ingbert und Brauereibesitzer, so war Niko Becker von 1981 – 2002 Vorsitzender des DRK-Ortsverein St. Ingbert und natürlich Brauereibesitzer.

29. Oktober 2009 - Original-Aktie der "Aktienbrauerei Merzig" ersteigert. Der Scan folgt nach Anlieferung!

29. Oktober 2009 - Den Ausstoß des Donner-Bieres ins Verhältnis zur Walsheimer Brauerei gesetzt: mehr.

 

 

28. Oktober 2009 - Frage bzgl. Abrissbilder der Donnerbräu. Seit uns nicht böse, wenn wir Abstand davon nehmen, solche Bilder zu suchen, um sie anschließend hier zu publizieren. Ich glaube auch nicht, das irgendein Donner-Freund solche Bilder angefertigt hat: derjenige wäre ja der neue "Nero von Saarlouis" gewesen. Man fidelt, pardon knippst, munter, während die Gebäude der Sammelleidenschaft zusammenkrachen. Nein, nein, sorry, dass geht gar nicht. Das hätte demjenigen ja das Herz zerspringen lassen... aber fragt doch mal in der Lindenstraße (wdg.) nach. Das dortige Bauunternehmen hat ja Photos gemacht.

 

28. Oktober 2009 - da donnerte, da opa: frühere Zeiten, donnernde Zeiten. Da donnerte man mit seiner Kawasaki 250er (Dreizylinder, Zweitakter) durch die Gegend, einen Kasten Donnerbier (0.5l) auf dem Tank, den Kollegen auf dem Socius, die beiden Kisten Donnerbier (0.5l) auf dem Gepäckträger haltend. "Überhaupt keen Problem wor dat loo domols" wurde uns heute versichert. "Mir hodden domols halt ken Autos". Immer schön zu sehen, auf was man so bei seinen Recherchen alles stößt. Die "Opa"s loo - ne, ne, ne - köstlich, köstlich solche Opas. Das Ganze wird noch ein gestandener Erlebnisbericht, sobald etwas Luft dafür ist - also nicht heute :-)

 

 

28. Oktober 2009 - Nachdem man uns nun so reich an alten Zeitschriften beschenkt hat, vor allem dank für die Saargruben-Ausgaben sowie das "Blatt der Cristallerie", eröffnen wir hiermit die Werbesektion des Subportals. Auch hier gilt natürlich: Becker ist uns genauso lieb und wert wie Donner und Co. Brauerei Werbungen 1 und Brauerei Werbungen 2. Kleiner Hinweis: aus Bequemlichkeit wurden einige Anzeigen statt einzuscannen schlicht abphotographiert. Sobald Zeit dafür ist, werden auch diese gescannt und nachbearbeitet.

 

27. Oktober 2009 - Wir bedanken uns dann auch mit natürlichen* Grüßen Richtung Homburg/ Saar-Pfalz zurück für die Erlaubnis unseren Entwurf eines RetroStyle-Schildes "Karlsberg-db" nutzen zu dürfen.

Hintergrund: Phelan stellte am 25. Oktober 2009 eine offizielle Anfrage an Karlsberg, ob wir den Nachbau so verwenden dürften. Frei nach dem Motto "lieber zweimal nachgefragt, als einmal jemandem auf die Füße getreten". Denn schließlich hält Karlsberg beide Marken.

 

25. Oktober 2009 - Artikel "Karlsberg - the winner takes it all" angelegt.

 

25. Oktober 2009 - Artikel "Aktiengesellschaft Schloss-Brauerei Neunkirchen vorm. Friedrich Schmidt" angelegt. In dem Zusammenhang - das Lustigste was ich im Themengebiet Donnerbräu zu hören bekam, war, dass wir hier zu viel nach anderen Sachen schauen und nicht beim Thema bleiben. Dazu kann ich nur sagen: "da helfen dann auch keine Originalunterlagen mehr, der Redner hat einfach nicht verstanden, dass Donnerbräu eingebettet in eine Landschaft und in Beziehungsgeflechte war und nicht losgelöst. Einfach weiterlese... forschen.".

25. Oktober 2009 - Neues Donnerglas der Galerie hinzugefügt. Beck's Glas bei Biere Restdeutschland hinzugefügt.

25. Oktober 2009 - "Donner Tour", "Grüne Tour" durch die Donner-Gaststätten, "Fässchen-Tour" der Schüler beginnend oder endend am "Donnerfaß", der Donnerkneipe am Markt. Egal für welche man sich entschied - besser als "Sauftour" klang es allemal.

23. Oktober 2009 - Etikettensammlung eröffnet; Becker- und Donnerbräu-Etiketten.

23. Oktober 2009 - Repros Gebäudeskizze (Format: A3) gekauft und abphotographiert. Für Sammler sicherlich unbefriedigend, für unsere Zwecke einer plastischen Darstellung aber mehr als ausreichend: Donnerbräu Gebäude-Drucke, Donnerbräu Gebäude.

23. Oktober 2009 - Infos zum Donnerfass - der Kneipe des Donnerbieres erhalten.

22. Oktober 2009 - als ganz schön umfangreich erwies sich die Aufteilung in Themenstränge und die Einrichtung der neuen CMS-Version. Wir bitten die Ausfälle zu entschuldigen. (SK)

22. Oktober 2009 - Brauerpech, Der Sieger darf auf alt trimmen..., Historische Gaststätten aktualisiert, Eichbaum-Werger Vollzitat als Quellbeleg für die Entwicklungen in der Weimarer Republik, Kühlschiff

22. Oktober 2009
Zwei schöne db-Deckelmotive von Stephan Mann als Bilddateien zugeschickt bekommen. Ansonsten bieten wir hier mit: Faßattrappe db.

22. Oktober 2009 - Danke an jenny1996@... für die beiden Einsendung zu Else Schmidt-Klett. Ansonsten Updates Unterseiten divers.

21. Oktober 2009 - Else Schmidt-Klett war nicht nur Kunstsammlerin, siehe 1967 Aukt. Kat. Köln Lempertz, sondern auch Förderin der Geisteswissenschaften, wie man u.a. bei Horst Nachtigall: "Alt-Kolumbien", Verlag Rimer, 1961. "... wie auch Frau Else Schmidt-Klett, Saarlouis, für einen finanziellen Beitrag..." (Seite 8) nachlesen kann. Nach unseren Recherchen müsste die finanzielle Zuwendung für dieses Buch die Letzte vor ihrem Tod im Jahre 1965 gewesen sein. Sollten Sie andere Hinweise haben, sind wir für Informationen stets dankbar. - Else Schmidt-Klett !

21. Oktober 2009 - Genealogische Daten Dr. Otto Schmidt auf dessen Seite ergänzt.

21. Oktober 2009 - wir bedanken uns recht herzlich für die bisherigen Einsendungen, freuen uns aber natürlich über eine weitere, ungebrochene Teilnahme. Falls Sie Material von Gaststätten aus Saarlouis 1 oder Saarlouis 2 für unser Projekt haben, danke! Diese werden eingescannt und auf der Unterseite "Historische Gaststätten" veröffentlich werden.

21. Oktober 2009 - nette Spielerei für Autosammler auf altbrekina.de gefunden.

20. Oktober 2009 Die Sache mit dem Dünnbier.

19. Oktober 2009 + 20. Oktober 2009 Text Saarlouiser Neger um "synthetisch hergestellte oder natürliche Ersatzstoffe" ergänzt

19. Oktober 2009 Actienbrauerei Merzig, Donnerbräu Aktiengesellschaft Saarlouis, Brauerei Gebr. Becker - drei Brauereien, drei Unternehmungen, verschiedene Standorte und dennoch haben sie neben dem Bier und dem Konkurrenzkampf eines gemeinsam: sie alle gingen in der Karlsberg auf. Mit dem Ausbau des Artikels "Actienbrauerei Merzig" haben wir nun die Grobarbeiten erledigt und können nun dazu übergehen die Bilder und Dokumente einzuscannen. In diesem Zusammenhang werden dann natürlich notwendige Korrekturen und Ergänzungen vorgenommen werden.

 

 

   
     
Zufällige Artikel   Schwarz Weiß etwas I | Linkvorlage | Becker 1 Liter Bombe | Was man so sammeln kann... | Donner und Becker Gläser II | Banner für die eigene Bierflasche: Actien-Brauerei Saarlouis / Aktien-Brauerei Saarlouis | Bierstraße in Saarlouis | DonnerPark | Schmidt Klett Stiftung - Offene Sammlung von Texten / Quellen |

 

     
   
     
     
Mitwirkende   von RODENA: 4 ; aus Saarlouis: 9; aus Roden: 5; Rest: 7
     
Danke  
Wir bedanken uns für das Bildmaterial bei Alfred Fuß (AF), Anne Schwarz (AS), Dr. Andreas Neumann, Erika Neumann, Rosa-Maria Kiefer-Paulus (RMKP), Patrick Felden (PF) und Sven Kessler (SK). Die Autoren der SZ Artikel der PDF sehen Sie bei dem entsprechendem Artikel selbst.
     
Hinweis  
Bildmaterial aus der Zeit des 3. Reiches: Wir versicheren, dass die von uns angebotenen zeitgeschichtlichen Photographien und Texte aus der Zeit von 1933 bis 1945 nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens angeboten werden, gem. Paragraph 86 und 86a StGB. Das Bildmaterial kann unter der in der Wikipedia üblichen Creative Commons Attribution ShareAlike 3.0 oder unter academia wadegotia documentation licence frei verwendet werden. Texte stehen gemäß der academia wadegotia documentation licence bei Autoren oder vollständiger Literaturangabe zur Verwendung frei.
    Text "Hinweis": Dr. Andreas Neumann [incl. 01.10.2009]
     
Besuchen Sie auch  

Heimatforschung Roden auf heimatforschung.rodena.de

Heimatkunde Roden - Bereich Biologie auf heimatkunde.rodena.de

Saarlautern 2 - das Spezialportal im Bereich historische Heimatkunde Roden auf saarlautern2.rodena.de

RODĒNA THV Kooperationsangebote in den Ferien mit der Stadt Saarlouis und sonstige Ferienkurse in Roden

RODĒNA Heimatkundeverein Roden e.V. - Informationsseite

     
Partnersite(s)   museum. academia wadegotia
     
     
Statistik   117.660.488 Seitenaufrufe seit dem 28. September 2009
     
    Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sollten Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Redaktion.
   

 

 

 

 

 
   

 

Online seit dem 28. September 2009 - verfüg- und abrufbar seit dem 01. Oktober 2009